Suchen

Studienergebnisse: Der Social Impact medizinischer Innovationen

Erschienen: 03/2016

Medizinische Innovationen reduzieren die Krankheitslast der Betroffenen und stellen daher einen eindeutigen medizinischen Fortschritt dar. Der gesundheitliche Nutzen wiederum trägt zu einer stärkeren Partizipation im Arbeits- und gesellschaftlichen Leben bei.

Die Studie des WifOR-Instituts unter Beteiligung von IEGUS untersucht im Indikationsbereich Herzinsuffizienz die volkswirtschaftlichen Wertschöpfungseffekte sowie die damit einhergehenden institutionellen Effekte als Teil vermiedener Produktivitätsverluste.

Die komplette Studie finden Sie hier als PDF zum Download.

Studienergebnisse: Ökonomische Herausforderungen der Altenpflegewirtschaft

Erschienen: 10/2015

Im Rahmen dieser Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie haben das Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Zusammenarbeit mit der IEGUS GmbH den Bereich der Langzeitpflege hinsichtlich seiner wirtschaftlichen Herausforderungen umfassend analysiert, um daraus Schlussfolgerungen für wirtschaftspolitisches Handeln abzuleiten. Im Rahmen der Analyse wurde insbesondere das regionale Zusammenspiel von Preis, Qualität und Nachfrage untersucht. Darüber hinaus wurde ein einfaches Prognosemodell zur Abschätzung künftiger Trends bzgl. der Nachfrage nach unterschiedlichen pflegerischen Versorgungsformen entwickelt.

Zum Download als PDF-Dateien stehen bereit:
Pressemitteilung, Management Summary, Kurzfassung, Komplette Studie.

Studienergebnisse: Internationale Fachkräftesituation in der deutschen Pflegebranche

BertelsmannErschienen: 06/2015

Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung haben die IEGUS GmbH und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) untersucht, wie Pflegeeinrichtungen in Deutschland auf den Personalmangel reagieren. Das Hauptaugenmerk  lag dabei auf der Rekrutierung von internationalen Fachkräften. Für die repräsentative Studie befragte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) knapp 600 Arbeitgeber.

Den kompletten Bericht finden Sie hier als PDF zum Download.

Studienergebnisse: Gesundheitswirtschaftliche Gesamtrechnung für Deutschland

GGR IIErschienen: 05/2015

Innerhalb eines Verbundprojekts (Konsortium BASYS GmbH und WifOR GmbH) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie arbeitete die IEGUS GmbH zu den Themen: Entlastung der institutionellen Sektoren durch den zweiten Gesundheitsmarkt, Auswirkungen von Innovationen und Rationalisierungseffekten in der Gesundheitswirtschaft und Auswirkungen der Gesundheitswirtschaft auf Wirtschaftswachstum und Wohlstand. Darüber hinaus entwickelte IEGUS im Rahmen dieses Projekts eine Kommunikationsstrategie für wirtschaftspolitische Entscheidungsträger auf Bundes- und Länderebene, um die volkswirtschaftliche Bedeutung der Gesundheitswirtschaft deutlich zu machen.

Die Kurzfassung der Studie steht als PDF zum Download bereit.

Impressum

IEGUS Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft GmbH
Verantwortlich gemäß § 5 TMG:
Detlef Friedrich
Reinhardtstr. 31
D-10117 Berlin
fon: +49 30 / 9831222-4
fax: +49 30 / 9831222-5

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

USt-ID Nummer: DE259300463
Handelsregister: HRB 112949 B
eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg

www.iegus.eu

Triple-Win Migration® ist eine eingetragene Marke der IEGUS GmbH (Nr. 30 2010 038 985).